Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Zehn Adressen für Liebhaber moderner Kunst zwischen Nizza und Cannes

Von awo

Drachen

Drachen
Von awo

Zwischen Nizza und Cannes gibt es ein große Anzahl von Museen, die das ganze Jahr über geöffnet haben. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der modernen Kunst. Im folgenden möchte ich 10 interessante Adressen aufzählen, von denen ich in 2 Wochen an der Cote d'Azur leider nur 4 geschafft habe zu besuchen.

Nizza

Museum Moderner und Zeitgenössischer Kunst (Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain), Promenade des Arts, montags geschlossen. Zeigt die europäischen und amerikanischen Avantgarden von den 60er Jahren bis heute, in einem architektonisch ebenso modernen Gebäude (1990 eröffnet), das mit dem Opernhaus verbunden ist, in der Nähe des Busbahnhofs, ebenso verkehrt hier die Tram Linie 1 www.mamac-nice.org (auch in englisch)

Nationales Marc Chagall Museum (Musée national Message Biblique Marc Chagall) , Avenue Docteur Ménard, dienstags geschlossen. Zeigt die größte öffentliche Sammlung der Werke von Chagall weltweit, von diesem selbst zusammengestellt. Mit der Buslinie 22, Haltestelle Musée Chagall, zu erreichen www.musee-chagall.fr

Matisse Museum (Musée Matisse), Avenue des Arènes de Cimiez 164, dienstags geschlossen. Übersicht über die Werke von Matisse von den Anfängen 1890 bis zum Ende seines Lebens, zu erreichen mit den Buslinien 15, 17, 20, 22 www.musee-matisse-nice.org (auch in englisch)

Museum der Schönen Künste (Musée des Beaux-Arts), auch: Jules-Chéret-Museum, Avenue des Baumettes 33, montags geschlossen, in einem für eine russische Prinzessin gebauten Palast von 1878 untergebracht. Hier werden Bilder und Plastiken vom 15. bis 20. Jahrhundert gezeigt, von den modernen Künstlern sind Gustav-Adolf Mossa (surrealisische Einflüsse) und Jules Chéret mit einer südfranzösischen Farbigkeit und Leichtigkeit zu erwähnen. Mit der Buslinie 38 zu erreichen: www.musee-beaux-arts-nice.org (auch in englisch)

Internationales Museum der Naiven Kunst Anatole Jakovsky (Musée international d'Art naif Anatole Jakovsky), Chateau Sainte-Hélène, Avenue de Fabron, dienstags geschlossen. Französische und internationale naive Malerei. Mit den Buslinien 8, 9, 10, 11, 12, 23, 34, 60 zu erreichen

Cagnes-sur-Mer

Renoir Museum (Musée Renoir), Chemin des Collettes, dienstags geschlossen. Im Wohnhaus des impressionistischen Malers Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), es geht allerdings nicht darum, die Hauptwerke zu zeigen, sondern die Wirkungsstätte. Erreichbar u.a. mit der Buslinie 200 Nizza - Cannes. Mehr Informationen in deutscher Sprache: www.cagnes-tourisme.com/index.php?_langu e=de

Saint-Paul-de-Vence

Fondation Maeght (zu deutsch: Maeght - gesprochen: Maag - Stiftung), 500 Meter außerhalb des Dorfes, täglich geöffnet. Privates Museum der Moderne mit großem Freigelände, in dem Skulpturen gezeigt werden, wodurch eine Verbindung zwischen Kunst und Landschaft geschaffen wird. Erreichbar mit der Buslinie 400 in Richtung Vence über Saint-Paul vom Busbahnhof in Nizza oder dem Bahnhof von Cagnes-sur-Mer, Haltestelle Saint-Paul/La Poste, www.fondation-maeght.com (auch in englisch)

Biot

Nationales Fernand Léger Museum (Musée national Fernand Léger), Chemin du Val de Pome, dienstags geschlossen. Präsentiert mehrere hundert Werke aus allen Schaffensperioden des Malers von 1905 bis 1955, vom Bahnhof in Biot mit dem Linienbus 10 der Gesellschaft Envibus (Antibes) zu erreichen www.musee-fernandleger.fr

Antibes

Das Picasso Museum (Le Musée Picasso), Chateau Grimaldi, Place Mariejol, montags geschlossen. Picasso hatte hier im Grimaldi-Schloss seit 1946 ein Atelier, das ihm von der Stadt Antibes zur Verfügung gestellt wurde. Heute ist es ein Museum mit den Werken Picassos aus dieser Periode und weiterer Künstler. Vom Bahnhof von Antibes und vom Busbahnhof zu Fuß zu erreichen. www.antibes-juanlespins.com/fr/culture/m usees/picasso/ (auch in englisch)

Vallauris

Nationales Pablo Picasso Museum "Der Krieg und der Frieden" (Musée National Pablo Picasso La Guerre et la Paix), Place de la Libération, dienstags geschlossen. Zum Museum gehört die romanischen Kapelle, deren Gewölbe von Picasso in den 50er Jahren mit dem monumentalen Werk "Der Krieg und der Frieden" bemalt worden ist, sowie eine Ausstellung von Gemälden und Keramik von Picasso und anderen. Von Antibes aus mit Linienbussen der Gesellschaft Envibus, z.B. mit der Linie 8, zu erreichen, Haltestelle Place de la Libération, www.musee-picasso-vallauris.fr

Eintrittspreise:

Die Eintrittspreise sind erschwinglich. Der Eintritt in den hier genannten Museen in Nizza ist mit Ausnahme des Chagall-Museums seit Sommer 2008 sogar kostenlos. Der höchste Eintrittspreis beträgt 11 € und wird in der Fondation Maeght verlangt, die aber mit ihrer riesigen Sammlung ein ausgesprochenes Mekka für Kunstfreunde darstellt.

Nutzt man die hier dargestellten Verbindungen des Öffentlichen Nahverkehrs, wird die Urlaubskasse auch in dieser Hinsicht geschont. Die Fahrpreise in den Bussen an der Cote d'Azur betragen nur einen Euro (1 €) pro Person inkl. umsteigen !

Geschrieben 14.03.2009, Geändert 16.03.2009, 9019 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.